Muttertag: Unsere Spooner und ihre Lieblingsrezepte von Mama

Alles Gute zum Muttertag! Bei Marley Spoon sind wir uns einig, dass eigentlich jeder Tag Muttertag ist und eine willkommene Gelegenheit bietet, alle Mütter dieser Welt zu feiern. Da unser Kalender aber sagt, dass der 9. Mai ein ganz besonderer Muttertag ist, haben wir beschlossen, auch etwas ganz Besonderes für euch vorzubereiten. Wir haben ein paar echte Marley Spooner gefragt, was sie an ihren Mamas am meisten schätzen und was ihre Lieblingsgerichte aus Mamas Kochtopf und ihrer Kindheit sind.

Von: Josephin / 09.05.2021

Aurelie: "Meine Mama ist meine wahre Heldin!"

Aurelie

Job: Brand Manager EU

Was schätzt du am meisten an deiner Mama?

Meine Mama ist meine wahre Heldin. Sie ist nicht nur die liebevollste und freundlichste Person, die ich getroffen habe, sondern auch unglaublich motiviert, versiert und selbstbewusst.

Was ist dein Lieblingsgericht, das deine Mutter dir als Kind immer gekocht hat oder immer noch für dich kocht?

Sonntags machte meine Mama zum Mittagessen eine große Lasagne. Meine Schwester und ich haben ihr immer dabei geholfen, das ganze Gemüse zu schneiden. Wir waren außerdem dafür verantwortlich, die Lasagne perfekt auszulegen: Wir fühlten uns so wichtig! Mit all den Kräutern, die sie hinzufügte, schmeckte es immer unglaublich gut! Oder vielleicht lag es an dem zusätzlichen Käse, den sie auf "unserer Seite" der Lasagne streute?

Möchtest du auch eine leckere Lasagne wie die von Aurelies Mama probieren? Sie hat uns verraten, dass dieses Rezept sie an die Lasagne ihrer Mama erinnert.

Christine: "Sie überrascht mich immer wieder mit neuen Facetten ihres Charakters."

Christine

Job: Nutritionist EU

Was schätzt du am meisten an deiner Mama?

Meine Mutter ist großartig, weil sie wie eine Zwiebel ist - ganz und gar vielschichtig! Obwohl ich meine Mutter mein ganzes Leben lang kenne, überrascht sie mich ständig mit neuen Facetten ihres Charakters. Sie war immer liebevoll, großzügig und sehr willensstark, aber jetzt da ich erwachsen bin, fange ich an, mich noch intensiver mit ihr zu identifizieren und schätze immer mehr wie offen, positiv und hartnäckig sie ist. (Im Ernst, diese Frau gibt nicht auf!) Sie ist außerdem unglaublich lustig.

Was ist dein Lieblingsgericht, das deine Mama dir als Kind immer gekocht hat oder immer noch für dich kocht?

Meine Mutter war immer großartig darin, eine Vielzahl von Gerichten aus allen möglichen Kulturen zuzubereiten. Ich würde sagen, sie hat sich auf das Kochen ausgewogener “Comfort Foods” spezialisiert. Anstelle von Mac and Cheese hatten wir zum Beispiel oft käsigen Blumenkohl, der bis heute eines meiner Lieblingsgerichte ist. Ein Sommer-Favorit waren auch ihre Chickenwings, die wir zusammen mit Mais auf dem Grill gegart haben. Heutzutage ist es fast schon eine Tradition, dass mir meine Mama Lachs mit Dill als meine erste Mahlzeit zuzubereitet, wenn ich zurück daheim in Kanada bin.

Du träumst jetzt auch von einem saftigen Stück Lachs? Dieses Rezept kannst du noch zu deiner nächsten Box hinzufügen.

Martina: "Sie ist eine Inspirationsquelle für mich!"

Martina

Job: Culinary Director Europe

Was schätzt du am meisten an deiner Mama?

Meine Mama ist eine zutiefst einfühlsame Person, die sich in ihrem Leben vielen Herausforderungen stellen musste. Sie wurde schon Anfang dreißig Witwe, als ich gerade 3 Jahre alt war. Meine Mama musste viele Hindernisse überwinden, mit denen so viele Alleinerziehende tagtäglich konfrontiert sind. Ich schätze ihre Stärke sehr und dass all das sie nie davon abgehalten hat, die positiven und lustigen Aspekte des Lebens auch zu sehen. Sie ist deswegen eine Quelle der Inspiration für mich und hat mich sogar noch mehr beeindruckt, als sie vor ein paar Jahren ihren Motorradführerschein gemacht hat.

Was ist dein Lieblingsgericht, das deine Mama dir als Kind immer gekocht hat oder immer noch für dich kocht?

Ganz klassisch: “Deutsche Pfannkuchen” mit Apfelmus, Zimt und Zucker. Die sind mein absoluter Favorit. Einfach, lecker und mit viel Liebe gemacht. Als Kind rollte ich sie immer zusammen und aß sie genüsslich mit meinen Händen. Meine Mama und ich haben seither ein etabliertes Ritual, bei dem ich in der Küche neben dem Herd sitze während sie einen Pfannkuchen nach dem anderen macht. Dabei unterhalten wir uns über das Leben und genießen abwechselnd die frischen Pfannkuchen aus der Pfanne.

Nach so süßen Interviews bist du jetzt sicher auch bereit für ein paar süße Pfannkuchen, oder?

Alles nach Hause geliefert Jetzt anmelden und Lieblingsrezepte nach Hause geliefert bekommen