5 Gemüsesorten, die du möglicherweise falsch aufbewahrst

Fragst du dich beim Auspacken deiner Kochbox auch manchmal, wie du verschiedene Gemüsesorten am besten aufbewahren solltest? Hat dein Gemüsegarten dich dieses Jahr viel mehr als erwartet ernten lassen? Es wäre eine Schande, etwas davon wegzuwerfen, deshalb findest du in diesem Blogpost 5 nützliche Tipps, um Gemüse bestmöglich zu lagern.

Von: Josephin / 01.03.2021

🍅 Tomaten

Nichts schmeckt besser als eine reife und saftige Tomate! Am besten lässt du unreife Tomaten auf der Küchentheke langsam nachreifen, um den vollmundigen tomatigen Geschmack zu erhalten. Stelle hierbei sicher, dass sie nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Sobald die Tomaten knallrot und reif sind, kannst du sie maximal 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

🥔(Süß-) Kartoffeln & Zwiebeln

Wenn du (Süß-) Kartoffeln an einem feuchten Ort mit viel Sonnenlicht lagerst, bekommen sie nicht nur einen sauren Geschmack, sondern sie beginnen auch Keimlinge zu schlagen. Mit Zwiebeln ist das ganz ähnlich, daher gilt für beide: An einem kühlen, dunklen und trockenen Ort lagern - auf diese Weise hast du wahrscheinlich bis zu 2 Monate Zeit, um die spannendsten Rezepte mit diesen Leckerbissen zuzubereiten.

🥕 Karotten

Karotten kannst du immer im Kühlschrank aufbewahren, aber auch an anderen kühlen, dunklen und trockenen Orten. Du kannst sie beispielsweise auch in einem Keller oder einem Lagerraum aufbewahren. Sie können dort bis zu 3 Wochen frisch bleiben.

🍽 Spargel

Was für eine Schande wäre es, dieses köstliche (und auch kostbare) Gemüse nach nur wenigen Tagen in den Müll zu werfen … Schon Oma kannte da einen Trick: Du kannst Spargel perfekt frisch halten, indem du ihn in feuchte Küchentücher entwickelst. Eine weitere Option: Lagere den Spargel in einem Gefäß mit kaltem Wasser im Kühlschrank, genau wie einen Blumenstrauß.

🍃 Blattgemüse

Du hast Spinat, Grünkohl oder Salat in deiner Kochbox, möchtest aber noch ein paar Tage warten, bis du damit kochen möchtest? Wasche sie zunächst unter fließendem Wasser und wickel sie dann in Küchenpapier oder ein Handtuch ein. Du kannst das Blattgemüse dann in einen Behälter geben und bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Neugierig auf mehr? Hier findest du eine Übersicht der besten Aufbewahrungstipps für Obst.

Alles nach Hause geliefert Jetzt anmelden und Lieblingsrezepte nach Hause geliefert bekommen